Vollakademisierung jetzt! – Auftaktveranstaltung zur gemeinsamen Kampagne der Therapieberufe am 28.03.2022 um 18.30 Uhr | online

Am 28. März 2022 startet das Bündnis Therapieberufe an die Hochschulen eine großangelegte Kampagne. Das Ziel: Aufmerksamkeit für eine zeitnahe Modernisierung der Ausbildungen in den Therapieberufen schaffen! Von 18.30 Uhr bis ca. 20.00 Uhr präsentieren die Bündnispartner die Argumente für eine hochschulische Ausbildung und stellen die Kampagne allen Interessierten vor.

Hier geht es zur Anmeldung der Online-Veranstaltung.

Egal, ob Praxisinhaber*innen, Angestellte in Klinik oder Praxis, Lehrer*innen, Dozent*innen oder Studierende der Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie – für alle bietet der Akademisierungsprozess der Therapieberufe Chancen.

Das gemeinsame Ziel

Die Therapieberufe müssen endlich modernisiert werden – bestehende Kompetenzen erweitert und vertieft, neue Felder erschlossen sowie der Grundstein für eine kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Berufsgruppen gelegt werden. Der erste Schritt dorthin ist eine Ausbildung nach aktuellem Stand der Wissenschaft. Konkret braucht es einen berufsqualifizierenden Bachelorstudiengang als Regelausbildung. Notwendig dazu sind eine Anpassung der Berufsgesetze sowie ein Ausbau des Angebots an Studiengängen. Beides bedarf einer entsprechenden Richtungsentscheidung der verantwortlichen Politikerinnen und Politiker, und zwar sowohl auf Bundes- wie auf Länderebene.

Über das Bündnis

Im Bündnis Therapieberufe an die Hochschulen haben sich die acht mitgliederstärksten Berufs- und Ausbildungsverbände der Therapieberufe Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie zusammengeschlossen.

Gemeinsam kämpfen wir für eine Zukunft, in der die wichtige Reform unserer Berufe gelingt, und in der sich wieder mehr junge Menschen für die Therapieberufe entscheiden, weil diese attraktiv sind und Entwicklungsmöglichkeiten bieten. Grundstein dafür ist eine moderne Ausbildung auf Hochschulniveau.

Alle Informationen rund um das Bündnis und die politischen Forderungen gibt es unter www.buendnis-therapieberufe.de.

Die Kampagne – umfassende Öffentlichkeitsarbeit

Mit den positiven Evaluierungsergebnissen der Modellstudiengänge im Rücken, werden wir nun alles daransetzen, das zentrale Zukunftsanliegen unserer Berufsgruppen im Rahmen der Novellierung der Berufsgesetze durchzusetzen.

Mit einer breit angelegten Öffentlichkeitskampagne verbreiten wir unsere Botschaften auf allen Ebenen: über die klassischen Medien, die Sozialen Netzwerke, innerhalb der unterschiedlichen Verbände und Berufsgruppen sowie in direkten Gesprächen mit der Politik. Jede und jeder Angehörige der Therapieberufe soll und kann sich an dieser Kampagne aktiv beteiligen und als Sprachrohr unser gemeinsames Anliegen unterstützen. Wir zeigen die Vorteile einer hochschulischen Ausbildung auf. Wir beantworten Fragen rund um die Modernisierung unserer Ausbildungen, räumen Missverständnisse aus dem Weg und treten in den Dialog mit allen Interessierten.

Jetzt anmelden und beim Auftakt dieser bundesweiten Kampagne dabei sein!

Die Zugangsdaten für die Online-Veranstaltung erhalten Sie nach der Anmeldung per E-Mail. Wir freuen uns auf Sie und auf einen erfolgreichen Kampagnenstart!

Haben Sie Fragen rund um den Akademisierungsprozess und die Kampagne? Dann schreiben Sie gerne eine E-Mail an kontakt@buendnis-therapieberufe.de. Wir sammeln alle Fragen und werden diese in unsere Informationskampagne einarbeiten.

apexINSPIRE – 3. Globaler interdisziplinärer Kongress & Expo | 30.03.2022 | online

Schriftzug apexINSPIRE

Am Mittwoch, den 30.03.2022 findet der 3. globale und interdisziplinäre Kongress & Expo für Fachkräfte im Gesundheits- und Sozialwesen von 9.00 bis 19.00 Uhr digital statt.

Die Veranstaltung soll nicht nur zum Wissensaustausch unter den Teilnehmenden genutzt werden, sondern auch als Netzwerk- und Karriereplattform dienen.

Tickets werden durch soziale Investitionen von Partnern und Ausstellern finanziert. Durch diesen Beitrag wird es allen Lernenden des Gesundheits- und Sozialwesens ermöglicht, kostenfreien Zugang zu den Weiterbildungsangeboten und Vorträgen zu erhalten.  Ebenso wird es über die Veranstaltung hinaus eine 12-wöchige on-demand Mediathek geben – genug Gelegenheit um sich intensiv mit allen Ausstellern und Fachthemen zu beschäftigen!

Weitere Informationen zum Programm und den Tickets gibt es hier.

Tenure-Track-Stelle für Musikphysiologie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

In der Abteilung Musikphysiologie am Institut für Musik- und Bewegungspädagogik/Rhythmik sowie Musikphysiologie der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ist voraussichtlich ab 1. Oktober 2022 eine Tenure-Track-Stelle für Musikphysiologie gem. § 99 Abs. 5 UG zu besetzen.

Anstellungserfordernisse sind u.a. eine dem Fachgebiet entsprechende abgeschlossene Hochschulbildung und Doktorat bzw. PhD im Fachbereich Musikphysiologie bzw. Dissertation in einem fachrelevanten Teilbereich der Medizin oder Physiotherapie.

Das Ende der Bewerbungsfrist ist am 16.03.2022.

Ausführliche Informationen zu den Aufgaben, gewünschten Qualifikationen und zum Gehalt finden Sie hier.

W2-Professur für das Fachgebiet „Angewandte Therapiewissenschaften mit Schwerpunkt Ergotherapie“ an der Hochschule Trier

Die Hochschule Trier hat zum nächstmöglichen Termin eine W2-Professur für das Fachgebiet Angewandte Therapiewissenschaften mit Schwerpunkt Ergotherapie zu besetzen. Die Stelle ist zunächst befristet auf sechs Jahre – eine Entfristung wird angestrebt.

Die Hochschule Trier bietet seit dem WiSe 2016/17 den dualen ausbildungsintegrierten Bachelor-Studiengang „Ergotherapie“ in Kooperation mit zwei Ergotherapieschulen aus der Region an.

Weitere Informationen finden Sie hier oder auf der Homepage der Hochschule Trier.

Professur (W2) für Evidenzbasierte klinische Physiotherapie an der Hochschule Furtwangen

Die Hochschule Furtwangen sucht für die Weiterentwicklung des innovativen, primärqualifizierenden Studiengangs Physiotherapie engagierte Kolleginnen und Kollegen, die offen sind für interdisziplinäre Zusammenarbeit und eine zukunftsweisende Hochschularbeit. Es handelt sich hierbei um die sechste Professur im Studiengang Physiotherapie PQS.

Neben den Studiengängen Angewandte Gesundheitswissenschaft und Hebammenwissenschaft wird der Studiengang Physiotherapie seit 2016 an der Fakultät Gesundheit, Sicherheit, Gesellschaft (GSG) angesiedelt. Seit dem erfreut sich der Studiengang über eine überdurchschnittlich hohe Bewerberzahl und eine vergleichsweise niedrige Abbrecherquote. Der Studiengang Physiotherapie ist im Studienzentrum Freiburg angesiedelt. Arbeitsort ist Freiburg.

Ab sofort sucht die Hochschule Furtwangen engagierte Professor*innen für den folgenden Bereich: Professur (W2) für Evidenzbasierte klinische Physiotherapie

Die Ausschreibung finden Sie hier sowie auf der Homepage der Hochschule Furtwangen unter: https://www.hs-furtwangen.de/stellenangebote/