Stipendien im Promotionskolleg Versorgungsforschung „Collaborative Care“

In dem Kooperativen Promotionskolleg Versorgungsforschung „Collaborative Care“ werden im Rahmen des Nachrückverfahrens zwei Stipendien vergeben. Beteiligt sind an dem Kolleg an der Katholischen Hochschule Freiburg insbesondere der Forschungsschwerpunkt Versorgungsforschung in Gerontologie, Pflege und Gesundheitswesen, an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg das Institut für Psychologie, Abteilung für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie sowie die Koordinierungsstelle Versorgungsforschung der Medizinischen Fakultät, an…

weiterlesen →

Hochschulen fordern Ende der Modellphase

Die Hochschule Fresenius und die Hochschule für Gesundheit (hsg) haben ein Positionspapier zur ‚Weiterentwicklung der Modellstudiengänge in den Gesundheitsfachberufen‘ verfasst, das bislang 20 Präsidentinnen und Präsidenten, Rektorinnen und Rektoren von Hochschulen mit Gesundheitsstudiengängen sowie Leitungen von Fachbereichstagen und Fachgesellschaften unterzeichnet haben. In dem Papier wird der Bundestag aufgefordert, die Modellphase für die primärqualifizierenden Studiengänge in…

weiterlesen →

10 Jahre HVG und Vorstandswechsel

Die Gründungsmitglieder im Jahr 2006: v.l.n.r. Prof. Andreas Fischer, Prof. Jutta Räbiger, Prof. Jürgen Tesak, Prof. Heidi Höppner, Prof. Kerstin Bilda und Prof. Ulrike Marotzki – nicht auf dem Foto Prof. Beate Klemme und Herr Wolf. Am 3. Juli 2006 haben sich sieben Hochschulen zusammengeschlossen, um den Hochschulverbund Gesundheitsfachberufe e.V. (HVG) ins Leben zu rufen. Die…

weiterlesen →

Diskussionsrunde der Hochschule Fresenius beim Hauptstadtkongress „Medizin und Gesundheit“

Im Rahmen des Hauptstadtkongresses „Medizin und Gesundheit“ vom 8. bis 10. Juni 2016 in Berlin lud die Hochschule Fresenius zu einer Podiumsdiskussion ein. An der Diskussion nahmen teil: Prof. Dr. Axel Ekkernkamp, Direktor des Unfallkrankenhauses Berlin und CDU-Gesundheitsexperte, MdB Dr. Roy Kühne (CDU), Mitglied des Gesundheitsausschusses des Bundestages, MdB Bettina Müller, Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion für…

weiterlesen →

Koalitionsvertrag Baden-Württemberg – Physio Deutschland bewertet die physiotherapeutischen Aspekte

Aus der Landtagswahl in Baden-Württemberg vom 13. März 2016 ist eine Koalition aus BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und CDU hervorgegangen. Die Grundlage der künftigen Regierungsarbeit bildet der Koalitionsvertrag, auf den sich die beiden Parteien geeinigt haben. Der Koalitionsvertrag wurde am 9. Mai 2016 unterzeichnet und kann unter Der grün-schwarze Koalitionsvertrag eingesehen werden. Der Landesverband Baden-Württemberg von PHYSIO-DEUTSCHLAND hat den Entwurf…

weiterlesen →

Gründung der Deutschen Gesellschaft für Physiotherapiewissenschaft e. V.

Aus einem Projekt des deutschen Cochrane Instituts heraus entstand die Idee, dass sich wissenschaftlich interessierte Physiotherapeut_innen zu einer von Verbänden oder anderen Interessengruppen unabhängigen wissenschaftlichen Gesellschaft zusammen schließen. Bei einem ersten Treffen im Oktober 2015 wurde die Gründung einer solchen Gesellschaft beschlossen. Am 19. Februar 2016 fand die Gründungssitzung statt und nach intensiven Diskussionen über den Namen und…

weiterlesen →

Berufskammer für Therapieberufe – wichtiger Schritt zur Selbstbestimmung oder Bürokratiemonster?

Auf der ersten Open-Space-Konferenz der Therapieberufe „Wir gestalten unsere Zukunft selbst“ im Frühsommer 2015 in Schleswig-Holstein wurde u.a. die „Arbeitsgemeinschaft Therapeutenkammer“ ins Leben gerufen. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Angehörige der Berufe Physio- und Ergotherapie, Logopädie und weitere Interessierte aus Politik und Gesellschaft umfassend über Sinn und Zweck, Ziele wie auch Vor- und Nachteile einer gemeinsamen Therapeutenkammer zu informieren….

weiterlesen →

Berufsqualifizierende Studiengänge sind erfolgreich

Die Vorstandsvorsitzende des HVG Prof. Dr. Jutta Räbiger hat in der Dezember-Ausgabe 2015 der Zeitschrift pt einen Artikel publiziert, der sich mit der Thematik berufsqualifizierender Studiengänge in der Physiotherapie befasst. Der Beitrag greift zwei Fragen auf: Erstens, wie einfach oder schwierig ist es, eine berufliche Ausbildung via Studium durchzuführen, und für welche Probleme müssen Lösungen…

weiterlesen →

Evidenzbasierte Innovationen in den Gesundheitsfachberufen

Deutsches Cochrane Zentrum: Forschungsmethodischer Leitfaden der AG Gesundheitsfachberufe aktualisiert Unter https://www.freidok.uni-freiburg.de/data/10702 findet sich der GFB-Leitfaden 2.0 (März 2016) zur Ermittlung, Evaluation und Implementation evidenzbasierter Innovationen in den Gesundheitsfachberufen (GFB). Der Methoden-Leitfaden wurde von einer GFB-Arbeitsgruppe unter Federführung von Cochrane Deutschland erarbeitet. Der HVG ist durch zwei Vorstandsmitglieder in der Arbeitsgruppe vertreten.  Er unterstützt die Erstellung…

weiterlesen →

Reform des Pflegeberufsgesetzes

Am 13. Januar 2016 hat das Bundeskabinett den Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Pflegeberufe beschlossen. Das Krankenpflegegesetz (KrPflG) und das Altenpflegegesetz (AltPflG) sollen durch das neues Pflegeberufsgesetz (PflBG) abgelöst und die Ausbildung in den Pflegeberufen soll neu strukturiert werden. Im Mittelpunkt steht die Einführung einer `generalistischen` Pflegeausbildung, darüber wird politisch allerdings noch gestritten. Konsensfähig scheint…

weiterlesen →