Interview mit Prof. Bernhard Borgetto auf physioLink

Seit 2009 ist es möglich, eine grundständige Ausbildung in der Physio-, Ergotherapie und Logopädie auf Hochschulebene zu erproben. Dies macht die Modellklausel in den Berufsgesetzen möglich. Bislang war sie bis 2021 befristet. Im Referentenentwurf zum Gesundheitsversorgungsentwicklungsgesetz (GVWG) ist nun beschrieben, dass sie bis Ende 2026 verlängert werden soll – nicht unbedingt ein Grund zur Freude,…

Weiterlesen

Bündnis „Therapieberufe an die Hochschulen“ positioniert sich auf neuer Website

Informieren, aufklären und überzeugen – genau das will das Bündnis „Therapieberufe an die Hochschulen“ zum Thema „vollständige hochschulische Ausbildung für Therapieberufe“. Alle gemeinsamen Informationen, Stellungnahmen und Positionen zu diesem zentralen Thema hat das Bündnis nun auf einer Homepage zusammengefasst. Unter www.buendnis-therapieberufe.de finden Interessierte aus Politik, den Berufsgruppen und der Öffentlichkeit alle relevanten Informationen rund um…

Weiterlesen

Stellungnahme des Bündis Therapieberufe an die Hochschule zu den Eckpunkten „Gesamtkonzept Gesundheitsfachberufe“

Der Koalitionsvertrag der Regierungsparteien sieht vor, die Ausbildung der Gesundheitsfachberufe Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie im Rahmen eines Gesamtkonzeptes neu zu ordnen und zu stärken. Unter der Leitung des Bundesministeriums für Gesundheit hat eine dafür eingesetzte Bund-Länder-Arbeitsgruppe (BLAG) das Eckpunktepapier „Gesamtkonzept Gesundheitsfachberufe“ vorgelegt, in dem unter anderem ausgeführt wird, dass die Bundesregierung für die Gesundheitsberufe „attraktive…

Weiterlesen

Stellungnahme des FBTT zum Entwurf eines Gesetzes zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung

In der Stellungnahme des Fachbereichstag Therapiewissenschaften (FBTT) zum Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit – Entwurf eines Gesetzes zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung – fordert der FBTT das Bundesministerium auf: die hochschulische Ausbildung bis zum Ende der 2. Modellphase (Ende 2021) als regelhafte Ausbildung für alle Berufsangehörigen in die Berufsgesetzte der Ergotherapie, Logopädie/Sprachtherapie und Physiotherapie zu übernehmen….

Weiterlesen

Stellungnahme der Professor*innen aus der Logopädie/Sprachtherapie zur geplanten Verlängerung der Modellklausel

In einem Offenen Brief lehnen die Professor*innen aus dem Fachgebiet Logopädie/Sprachtherapie, die erneut geplante Verlängerung der sogenannten ‚Modellklausel‘ ab. Statt des aktuellen Hybrids der Modellstudiengänge aus Berufsfach- und Hochschulausbildung fordern sie die Einleitung konkreter Schritte zur Erstellung eines Referentenentwurfs für ein neues Berufsgesetz für die Logopädie/Sprachtherapie noch in dieser Legislaturperiode. Den vollständigen Offenen Brief finden…

Weiterlesen

Stellungnahme des HVG zum Entwurf eines Gesetzes zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung

In der Stellungnahme des HVG zum Referentenentwurf des Bundesministeriums für Gesundheit – Entwurf eines Gesetzes zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung – fordert der HVG das Bundesministerium auf, die lang überfällige Weiterentwicklung der Therapieberufe nicht erneut zu blockieren, sondern die hochschulische Ausbildung bis zum Ende der 2. Modellphase (Ende 2021) als regelhafte Ausbildung für alle Berufsangehörigen in…

Weiterlesen

P R E S S E M I T T E I L U N G: Verlängerung der Modellklausel gefährdet die Existenz der primärqualifizierenden Studiengänge der Therapieberufe

Der Hochschulverbund Gesundheitsfachberufe (HVG) positioniert sich zur geplanten Verlängerung der Modellklausel: Reform der Berufsgesetze der Therapieberufe auf der langen Bank? Verlängerung der Modellklausel ohne Reform der Berufsgesetze gefährdet die Modellstudiengänge. Durch eine Bitte um Stellungnahme an die Verbände im Berufsfeld der Therapieberufe ist bekannt geworden, dass das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) plant, die Modellklausel in…

Weiterlesen

Verbleib der Absolventinnen und Absolventen der Modellstudiengänge in den Gesundheitsfachberufen in Nordrhein-Westfalen: Ergebnisse zu Beschäftigungsmerkmalen und Kompetenzen in der Berufspraxis

Zur VAMOS Verbleibstudie wurde in der Zeitschrift „Das Gesundheitswesen“ folgender Artikel veröffentlicht: Verbleib der Absolventinnen und Absolventen der Modellstudiengänge in den Gesundheitsfachberufen in Nordrhein-Westfalen: Ergebnisse zu Beschäftigungsmerkmalen und Kompetenzen in der Berufspraxis. Die Originalarbeit ist als Open-Access-Publikation unter dem folgenden Link abrufbar:  https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/a-1241-3983

Weiterlesen

Prüfaufträge zur Akademisierung. Die Eckpunkte der Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Reform der Gesundheitsfachberufe

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat im März dieses Jahres ein von einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe (BLAG) vorbereitetes Eckpunktepapier (EPP) „Gesamtkonzept Gesundheitsfachberufe“ vorgelegt, das zentrale Aspekte der anstehenden Reform der Berufsgesetze und die Frage der Akademisierung thematisiert. In der ergoscience  2020, 15 (3) gibt Prof. Dr. Bernhard Borgetto, Sprecher von „BÜNDNIS Therapieberufe an die Hochschulen”, eine kurze…

Weiterlesen